KRAYER-Blog

Weshalb ist der UL-Schaltschrank häufig größer als der EU-Schaltschrank?

Um unseren Kunden mehr Einblick in die Fertigung ihres UL Schaltschranks zu geben und Anpassungen frühzeitig in die Planung einfließen zu lassen, digitalisieren wir unsere Prozesse weiter. So arbeiten wir nun mit einem digitalen Zwilling, der sowohl für unsere Kunden als auch für uns große Vorteile bietet. In der CAD-Eplanung erstellen wir mit EPLAN Pro Panel ein virtuelles Abbild des UL Schaltschranks in 3D, das genau zeigt, wie der Schaltschrank aufgebaut ist und wo alle Bauteile sitzen. Mit diesem digitalen Zwilling erhalten Sie als Kunde noch vor Beginn der Fertigung eine digitale Komplettansicht des Schaltschranks. Sie können prüfen, ob alle Bauteile an der optimalen Stelle sitzen und Details gegebenenfalls noch ändern. Wenn Sie ebenfalls die Software EPLAN verwenden, können Sie die digitale Version ihres UL Schaltschranks in alle Richtungen drehen und wenden.

Inhaltsverzeichnis

Digitaler Zwilling UL Schaltschrank

Vom Schaltplan zur 3D Ansicht

Vor der Ära des digitalen Zwillings gab es nur einen Schaltplan und Sie konnten den kompletten Schaltschrank erst nach der Fertigung besichtigen. Kleine Änderungen, wie etwa das Display etwas weiter nach links oder rechts setzen und die Tasten höher oder tiefer anbringen, konnten nachträglich nicht mehr eingearbeitet werden. Das ist mit dem digitalen Zwilling, auch „Digital Twin“ genannt, nun alles ganz leicht möglich. Ihre Vorstellungen und Bedürfnisse können nun vor der Fertigung weitaus detaillierter in die Planung einfließen. Sie wissen von Anfang an genau, wie der fertige Schaltschrank aussehen wird.

Doch nicht nur für die Planung, auch in der Fertigung spielt der digitale Zwilling bei KRAYER eine wichtige Rolle, denn die Daten, die er erzeugt, sind für mehrere Fertigungsprozesse durchgängig. So besitzt EPLAN Pro Panel eine Schnittstelle zu unserem Perforex Bearbeitungszentrum von Rittal, die für eine reibungslose Anbindung an die Maschine sorgt. Auf diese Weise lassen sich Zeit und Kosten sparen, die Produktivität steigt.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass sich etwaige Fehler in der Konstruktion und nicht optimal gestaltete Details bereits in der Phase der Planung und Entwicklung zeigen. So können sie frühzeitig behoben werden und das Projekt läuft in den späteren Phasen deutlich reibungsloser.

Projektfortschritt in Echtzeit

Mit der Einführung des Digitalen Zwillings wollen wir mehr Transparenz schaffen sowie Prozesse schneller, flexibler, sicherer und einfacher gestalten. Der fertige UL Schaltschrank soll zu 100 Prozent Ihren Vorstellungen entsprechen und der Digitale Zwilling bringt uns auf diesem Weg ein gutes Stück voran.

Über den Digitalen Zwilling

Der Digitale Zwilling wird als pulsierendes Herzstück der industriellen Produktion in diesem Jahrhundert angesehen.  Eingebettet in die Megatrends „Industrie 4.0“ und „Industrial Internet of Things“ ermöglicht er während des gesamten Produktlebenszyklus große Vorteile für alle beteiligten Parteien.

Über den Autor

Benedikt Krayer

Als Betriebsleiter dreht sich bei Benedikt Krayer alles um die Planung, Konstruktion und Fertigung von UL Steueranlagen.

Er koordiniert u.a. die Abläufe, erstellt die Produktions- und Auftragsplanung und ist Ansprechpartner für die Kunden.

Kurzum: er sorgt dafür, dass die Produktion läuft.

Nehmen Sie direkt mit mir Kontakt auf

Bleiben Sie am Puls

Weitere Artikel

UL Type Rating vs. NEMA Rating: Wo ist der Unterschied?

UL Type Rating vs. NEMA Rating: Wo ist der Unterschied?

KRAYER-BlogUL Type Rating vs. NEMA Rating: Wo ist der Unterschied?In den USA gibt es zwei Einteilungen von Schutzklassen für Gehäuse elektrischer Geräte. Die eine ist das NEMA Rating, das andere das UL Type Rating. Auf den ersten Blick scheinen sich beide nicht...

mehr lesen
Was sind die gängigsten Stromnetzformen in den USA?

Was sind die gängigsten Stromnetzformen in den USA?

KRAYER-BlogWas sind die gängigsten Stromnetzformen in den USA?Die Stromnetzformen in den USA unterscheiden sich grundlegend von denen in Europa. Wer ein elektrisch betriebenes Gerät in die USA exportieren will, muss sich also nicht nur mit Steckern und Steckdosen...

mehr lesen