UL-WIKI by KRAYER

Control Panel Markings

Control Panel Markings sind auf jedem Schaltschrank zu finden und erfüllen dort eine bedeutungsvolle Funktion. Welche das ist und welche UL Markings es gibt, erklärt Ihnen dieser Artikel.

Kontakt zu einem UL-Experten

Steffen Moro

Ihr persönlicher UL-Experte

+49 7176 99 888–25

steffen.moro@krayer.de

Symbolbild für Control Panel Markings

Bezug zu UL

Ein UL Marking in einem Schaltschrank steht für die normkonforme Auflegung und Ausführung. Mit einem UL-Mark sieht jeder sofort das der Schaltschrank qualitativ mindestens dem geforderten Standard entspricht.

Was sind Control Panel Markings bzw. UL Markings?

Als Control Panel Markings bezeichnet man bestimmte Kennzeichnungen eines Schaltschranks. Diese werden in Form eines Aufklebers bzw. Labels aufgebracht und belegen, dass der Schaltschrank bestimmte Normen erfüllt. Handelt es sich dabei um die Standards des bekannten Prüflabors UL, so spricht man von UL Markings oder UL Labels.

Sind Control Panel Markings an Schaltschränken notwendig?

Rechtlich gesehen sind UL Markings auf einem Schaltschrank nicht notwendig. Jedoch ist es in der Regel wenig sinnvoll, einen Steuerschrank ohne ein entsprechendes Label nach Nordamerika zu exportieren. Die Underwriters Laboratories (UL)sind das älteste staatlich anerkannte, private Testlabor in den USA und haben sich dort in den über 100 Jahren ihres Bestehens eine bedeutende Stellung erarbeitet.

Ohne UL-Marking geht oft nichts

Viele Großhändler nehmen ausschließlich solche Produkte in ihr Sortiment auf, die ein UL Marking besitzen und auch Versicherungen bestehen häufig auf die ausschließliche Verwendung solcher Erzeugnisse. Den UL Markings kommt aber noch eine andere wichtige Bedeutung zu. Jede industrielle Anlage, die in den USA in Betrieb gehen soll, muss von der jeweils zuständigen Behörde (dort als Authority Having Jurisdiction oder kurz AHJ bezeichnet) abgenommen werden. Dieser Prozess kann durch ein entsprechendes UL Marking erheblich erleichtert werden.

Control Panel Markings anderer Labore

Da es sich bei UL nicht um eine Behörde, sondern „nur“ um ein staatlich anerkanntes, privates Testlabor handelt, können selbstverständlich auch andere Unternehmen Control Panel Markings vergeben. Interteck, FM und der TÜV Süd tun das auch und sind ebenfalls von der US-amerikanischen Arbeitssicherheitsbehörde (OSHA) anerkannt. Deren Zulassungen werden im Alltag jedoch oft nicht akzeptiert. Die erwähnten Versicherungen, die ausdrücklich auf eine UL-Zulassung bestehen, sind ein Beispiel dafür.

Sie haben Fragen zum Thema UL Schaltschränken für Nordamerika? Dann lassen Sie uns persönlich sprechen.

Welche UL Markings gibt es?

Es gibt eine ganze Reihe von UL Markings. Einige von ihnen sind nur in so speziellen Bereichen von Bedeutung, dass sogar UL selbst sie in den meisten Übersichtsdarstellungen für Endkunden und Verbraucher nicht erwähnt. Andere wiederum sind zwar häufiger anzutreffen, spielen jedoch als Control Panel Markings keine Rolle. Darum beschränken wir uns hier auf die Labels, die für den Schaltschrankbau relevant sind oder mit denen der Käufer eines Steuerschranks eventuell in Kontakt kommt.

UL Listing Mark

Das UL Listing Mark ist das bekannteste Prüfzeichen von UL und auch auf unseren Schaltschränken zu finden. Es bestätigt, dass das fertige Endprodukt den jeweils relevanten Normen von UL entspricht. Um dies festzustellen, wurden repräsentative Muster des Produkts von UL untersucht und bewertet. Der Hersteller muss sich regelmäßigen Kontrollen unterziehen, die die fortdauernde Einhaltung der UL-Standards sicherstellen sollen.

Recognized Component Mark

Wer einen fertigen Schaltschrank kauft, wird mit dem Recognized Component Mark normalerweise wenig zu tun haben. Dieses Label wird nur für Komponenten vergeben, die Teil eines UL-zertifizierten Endprodukts sind. Für uns als Schaltschrank-Hersteller sind solche Komponenten aber essenziell, da sie die Abnahme des Endprodukts erleichtern. Bei Bauteilen, die ein Recognized Component Mark tragen, ist sofort ersichtlich, dass sie bereits von UL bewertet wurden und gewisse Mindestanforderungen erfüllen.

Je einfacher die Zertifizierung des Endprodukts durch UL gelingt, desto geringer sind natürlich auch die Kosten dafür. Auf diese Weise profitieren Endkunden indirekt also sehr wohl vom Vorhandensein eines Recognized Component Mark.

UL Classification Mark

Auch das UL Classification Mark bestätigt, dass ein Endprodukt den UL-Standards entspricht, jedoch wurden nur bestimmte Aspekte überprüft. So kann die Sicherheit bei einem Produkt mit diesem UL Marking beispielsweise nur unter bestimmten Umweltbedingungen als gegeben angesehen werden oder es wurde lediglich ein Teil alle potentiellen Gefahren bei der Untersuchung berücksichtigt. Dieses UL Marking ist also nicht so aussagekräftig wie das UL Listing Mark.

Field Evaluation Label

Auch eines der Field Evaluation Labels ist eher nicht auf einem Schaltschrank zu finden. Warum wird es an dieser Stelle dennoch erwähnt? Weil es vielleicht nicht auf dem Schaltschrank selbst zu finden ist, wohl aber auf der Anlage, die er steuert. Wird eine solche Anlage am Einsatzort, beispielsweise in der Fertigung, im Rahmen einer Field Evaluation durch UL abgenommen, darf sie ein Field Evaluation Label tragen, was die Erteilung der Betriebserlaubnis durch die zuständige Behörde (Authority Having Juristiction) erleichtert.

Das bereits erwähnte UL Listing Mark steht zwar in keinem direkten Bezug zur Field Evaluation, kann diese jedoch erheblich vereinfachen, da es belegt, dass der Schaltschrank schon den UL-Normen entspricht und den Prüfaufwand somit erheblich reduziert.

UL Markings ergänzen sich gegenseitig

Neben den erwähnten gibt es noch eine ganze Reihe anderer UL-Labels, die jedoch im Schaltschrankbau normalerweise keine Rolle spielen und die wir darum nicht näher betrachten wollen. Wichtiger ist an dieser Stelle etwas anderes festzuhalten: Wie sich gezeigt hat, existieren die verschiedenen UL-Markings nicht einfach nebeneinander, sondern ergänzen einander: Das UL Recognized Component Mark erleichtert die Zertifizierung eines Schaltschranks und somit die Vergabe des UL Listing Marks, das wiederum die Erlangung eines Field Evaluation Labels begünstigen kann.

Richtig eingesetzt tragen UL-Markings also zu einer schnelleren und günstigeren Zulassung eines Produkts oder gar einer ganzen Anlage bei. Das gilt sowohl für die Abnahme durch UL selbst als auch durch die zuständigen Behörden in den USA.

Die Zukunft der UL Markings

In jüngster Vergangenheit hat UL zwei neue Varianten seiner Labels eingeführt: das UL Enhanced Certification Mark und das Smart UL Certification Mark. Damit reagiert das Unternehmen nach eigenen Angaben auf neue Anforderungen des Marktes im Bereich der Produktsicherheit. Wichtig: Es handelt sich bei Enhanced und Smart Mark nicht um neue Labels, sondern um Ergänzungen für bereits bestehenden Marking-Typen, namentlich des UL Listing Mark und das UL Classification Mark.

Enhanced UL Certification Mark

Die neuen UL Markings sind um mindestens ein Feld ergänzt, in dem sich genauere Angaben zur Zertifizierung finden. So wird nun jede UL-Zulassung einer bestimmten Kategorie zugeordnet, auf die sie sich bezieht. Die Kategorie „SAFETY“ bedeutet, dass das Produkt hinsichtlich seiner Sicherheit zertifiziert wurde, wohingegen „ENERGY“ bedeutet, dass die Energieeffizienz Gegenstand der Zertifizierung ist usw. Außerdem findet sich im selben Feld ein Ländercode (US, EU etc.), der den geographischen Gültigkeitsbereich des Markings angibt. Über eine individuelle ID (z. B. E12345), sind weitere Informationen zu dieser speziellen Zulassung über die UL-Datenbank abrufbar.

Smart UL Certification Mark

Das Smart UL Certification Mark enthält dieselben Informationen wie das Enhanced UL Certification Mark, jedoch ergänzt um einen QR-Code, der den Nutzer direkt auf die entsprechende Seite der UL-Datenbank führt. Es bietet also die Möglichkeit eines noch komfortableren Zugangs zu den vorhandenen Inforationen. Die Verwendung dieser neuen Labels ist für die Hersteller aber keineswegs verpflichtend, sondern nur Option, um ihren Kunden auf einen Blick weitere Informationen zu der jeweiligen Zertifizierung zur Verfügung zu stellen.

Zusammenfassung: Control Panel Markings

Als Control Panel Markings bzw. UL Markings bezeichnet man die Labels, die als sichtbares Zeichen dienen, dass ein Schaltschrank nach den relevanten UL-Normen geprüft und zugelassen wurde. UL Markings sind für den Export in die Vereinigten Staaten und nach Kanada von großer Wichtigkeit. Es gibt eine Vielzahl von UL Markings, jedoch sollten Exporteure wie Endkunden insbesondere darauf achten, dass ihr Schaltschrank über ein UL Classification Mark verfügt.

Werner Krayer

Über den Autor

Werner Krayer

Als Geschäftsführer verantwortet Werner Krayer die strategische und operative Gesamtausrichtung des Unternehmens.

Als Spezialist für UL-zertifizierte Schaltschränke weiß er genau, worauf es beim Export von Schaltschränken auf den nordamerikanischen Markt ankommt. Dabei ist für ihn eines klar: der Nutzen für den Kunden steht immer im Mittelpunkt.

Nehmen Sie direkt mit mir Kontakt auf

Bleiben Sie am Puls

Weitere Artikel