KRAYER-Blog

Warum ist eine UL-Kennzeichnung wichtig?

Eine UL-Kennzeichnung ist kein amtliches Prüfzeichen und streng genommen nicht erforderlich, wenn ein Produkt in den USA vertrieben werden soll. In der Praxis ergeben sich jedoch fast immer gravierende Komplikationen, wenn ein Produkt auf den amerikanischen Markt gebracht werden soll, dass nicht über eine UL-Kennzeichnung verfügt. Gleiches gilt für den Einbau solcher Produkte in industriellen Produktionsanlagen und sogar die Anlagen selbst. Wir klären, warum die UL-Kennzeichnung einen so hohen Stellenwert hat.

Inhaltsverzeichnis

Bauteile ohne UL-Zulassung im UL Schaltschrank

Was macht eine UL-Kennzeichnung so wichtig?

Bei den Underwriters Laboratories (UL) handelt es sich um eine private Organisation, die Anlagen, Produkte und Komponenten gegen Entgelt auf deren Sicherheit überprüft. UL ist eines der wenigen Unternehmen in den USA, die von der Occupational Safety and Health Administration (OSHA) als Testlabor staatlich anerkannt wird (Nationally Recognized Testing Laboratory, kurz NRTL). Zum Zweck einer objektiven Prüfung entwickelt UL eigene Normen. Erfüllt ein Produkt die in diesen Normen gestellten Anforderungen bei einer Prüfung durch UL, darf es eine entsprechende UL-Kennzeichnung tragen. Es handelt sich bei dem Prüfzeichen also zunächst um eine rein privatwirtschaftliche Handelsmarke. In der Praxis erweist es sich meist als schwierig oder gar unmöglich, eine Anlage oder Maschine ohne UL-Zertifizierung in Betrieb zu nehmen. Großhändler weigern sich oft, Produkte ins Sortiment zu nehmen, die kein UL-Label tragen. Auch viele Versicherungen schreiben ihren Kunden in den USA die ausschließliche Verwendung UL-zertifizierter Produkte und Komponenten vor, andernfalls erlischt der Versicherungsschutz. Doch woher kommt die Autorität der UL Kennzeichnung?

 

 UL-Kennzeichnungen – ein De-facto-Standard

Zwar sind die UL-Normen kein rechtlicher Standard, doch sind sie eng mit den US-amerikanischen Arbeitsschutz- und Produktsicherheits-Gesetzen verknüpft. So verweist zum Beispiel der National Electrical Code (NEC) mehrfach auf UL-Normen, manche Weiterentwicklungen des NEC orientieren ich sogar an UL-Normen. Dadurch haben sich UL-Normen immer mehr zu einem De-facto-Standard für zahlreiche Aspekte der Produkt- und Arbeitssicherheit entwickelt. In den letzten Jahren ist zudem ein verstärkter Trend zur Vereinheitlichung von Sicherheitsvorschriften festzustellen. Die Bedeutung der UL-Normen – und mit ihnen der UL-Kennzeichnung – wird also weiter zunehmen.

    Sie haben Fragen zum Thema UL Schaltschränken für Nordamerika? Dann lassen Sie uns persönlich sprechen.

    UL-Kennzeichnung: wichtig für Maschinen- und Anlagenbauer

    Doch nicht nur für einzelne Komponenten und Produkte ist eine UL-Kennzeichnung wichtig, sondern auch für ganze Maschinen und Anlagen. Auch hier gilt zwar grundsätzlich, dass eine UL-Kennzeichnung nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, dennoch kann auch hier das Fehlen einer Kennzeichnung zu gravierenden Problemen führen, wenn nicht zumindest die Steuerungstechnik bzw. der Schaltschrank, welche aus Sicht des UL-Normen eine erhebliche Gefahrenquelle ist, eine UL-Kennzeichnung aufweist. Warum? Das liegt wieder an dem Stellenwert der UL-Normen als Quasi Standard.

    Auch um die Sicherheit am Arbeitsplatz zu gewährleisten, gibt es in den USA eine Vielzahl an Gesetzen und Verordnungen. Im Unterschied zu Deutschland und den restlichen EU-Ländern stehen lokale Vorschriften dabei über den nationalen. Dementsprechend liegt auch die Überwachung all dieser Vorschriften in den Händen der lokalen Behörden (Authorities Having Jurisdiction, AHJ), die zu diesem Zweck einen oder mehrere Inspektoren (AHJ-Inspector) bestellen. Ohne Genehmigung des zuständigen AHJ-Inspektors darf keine Anlage in Betrieb genommen werden. Genehmigt die AHJ hingegen den Betrieb einer Anlage, kann sie im Schadensfall haftbar gemacht werden. 

    Auch in diesem Bereich leistet eine UL-Kennzeichnung wertvolle Dienste. Ist eine Anlage oder ein Teil davon, zum Beispiel der Schaltschrank, mit einer UL-Kennzeichnung versehen, erkennt der AHJ-Inspektor auf den ersten Blick, dass das Erzeugnis den entsprechenden Standards bzw. Normen von UL entspricht. Dennoch ist ein entsprechendes Etikett der Underwriters Laboratories noch keine Garantie für eine Abnahme, insbesondere weil die jeweilige AHJ weitere Anforderungen stellen kann, jedoch genießen Prüfzeichen von UL in den gesamten Vereinigten Staaten Anerkennung.

     

    Welche UL-Kennzeichnungen gibt es?

    Es gibt eine ganze Reihe von Kennzeichnungen, die von UL vergeben werden. Die vier wichtigsten sind diese:

    UL Listing: Diese UL-Zertifizierung ist nur für ganze Produkte möglich. Dabei werden repräsentative Muster auf die Erfüllung der anzuwendenden UL-Normen geprüft. Dieses UL-Listing-Prüfzeichen ist gemeint, wenn umgangssprachlich von einer „UL- Zulassung“ gesprochen wird.

    UL classified: Auch diese Zertifizierung bezieht sich auf ganze Produkte, beschränkt sich jedoch auf bestimmte Eigenschaften, wie zum Beispiel die Eignung für einen definierten Gefahrenbereich. Nur unter diesen Bedingungen sind die Produkte genauso sicher wie solche mit dem UL Listing-Label.

    UL Recognized: Bei dieser Zertifizierung werden keine Produkte, sondern einzelne Komponenten geprüft. Nur solche Komponenten mit dem UL Recognized Component-Prüfzeichen dürfen in Produkten verbaut werden, die bereits als Ganzes UL-zertifiziert sind, ohne dass eine Neuzertifizierung des ganzen Produkts nötig wird.

    Field Inspection: Wenn ein Produkt oder eine Anlage nicht im UL-Labor, sondern am Einsatzort überprüft und nicht beanstandet wurde, kann durch UL ein entsprechendes Inspection Label vergeben werden.

    Krayer Systemtechnik- umfassende Kompetenz in UL

    Familiengeführt seit 1989

    Zwei Generationen in einem Unternehmen. Jeder hat andere Stärken und daher auch andere Aufgaben. Genau diese gelebte Ergänzung macht uns stark. Zum Wohle der Mitarbeiter und der Kunden.

    Umfassende Kompetenz & Erfahrung

    “Was auch immer sein wird, ich bin überzeugt, dass letztlich alles gut sein wird.”
    Diese persönliche Erfahrung prägt uns, lässt uns über uns hinauswachsen und auch Unmögliches in die Tat umsetzen.

    1st Choice in Control Panel

    Mit dem KRAYER-Knowhow sind wir sicherlich die erste Wahl für Unternehmen, die einen Schaltschrank nach UL-Norm benötigen. Doch für jeden von uns ist das auch der Anspruch in allem, was wir tun.

    Gelten die UL-Kennzeichnungen auch in Kanada?

    Hersteller, die ihre Produkte in ganz Nordamerika vertreiben wollen, fragen sich oft, ob die UL-Kennzeichnung auch in Kanada gültig ist oder ob dort eine abermalige Prüfung gemäß den Standards der CSA notwendig ist. Diese Frage lässt sich eindeutig beantworten: Wenn ein Produkt oder eine Komponente nach UL-Standards zertifiziert ist und ein entsprechendes UL-Prüfzeichen tragen darf, ist eine separate Prüfung für den kanadischen Markt nicht nötig. Prüfsiegel die sowohl in den USA als auch in Kanada anerkannt werden weisen auf dem Etikett neben dem UL-Logo die Kennzeichnungen „C“ und „US“ auf (cULus).

    Fazit

    Eine UL-Kennzeichnung ist zwar nicht gesetzlich vorgeschrieben, jedoch wird jeder Hersteller, der seine Produkte auf dem nordamerikanischen Markt vertreiben möchte, nicht ohne ein entsprechendes Label auf seinen Erzeugnissen auskommen. Dies erklärt sich aus dem hohen Ansehen, das UL in den Vereinigten Staaten genießt. Dieses ist wiederum auf den Stellenwert der UL-Normen für die amerikanischen Arbeitsschutz- und Produktsicherheitsgesetzte zurückzuführen.

    Werner Krayer

    Über den Autor

    Werner Krayer

    Als Geschäftsführer ist Werner Krayer in den UL Schaltschrankwelten zuhause. Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Automatisierung und Steuerungstechnik weiß er genau, worauf es ankommt.

    Er konzentriert sich auf die strategischen Themen und treibt Innovationen voran. Daneben koordiniert er Entwicklung, Vertrieb und Verwaltung und steht mit Rat und Tat zur Seite. Kurzum: er sorgt dafür, dass sich das Unternehmen zum Wohle der Kunden weiterentwickelt. 

    Nehmen Sie direkt mit mir Kontakt auf

    Bleiben Sie am Puls

    Weitere Artikel

    Welche Ex-Zonen gibt es?

    Welche Ex-Zonen gibt es?

    KRAYER-Blog Welche Ex-Zonen gibt es?Als Ex-Zonen bezeichnet man speziell gekennzeichnete Bereiche, in denen die Gefahr einer Explosion oder Staubexplosion besteht, da in ihnen zündfähige Konzentrationen brennbarer Gase oder Stäube auftreten können. Je nach...

    mehr lesen
    Was sind UL-Normen?

    Was sind UL-Normen?

    KRAYER-Blog Was sind UL-Normen?Bei den UL-Normen handelt es sich um Standards zur Produktsicherheit für den us-amerikanischen Markt, die von Underwriters Laboratories (UL) entwickelt werden. Produkte, die diesen Normen entsprechen, können nach bestandener Prüfung ein...

    mehr lesen
    Wie entsteht ein ul-zertifizierter Schaltschrank?

    Wie entsteht ein ul-zertifizierter Schaltschrank?

    KRAYER-Blog Wie entsteht ein ul-zertifizierter Schaltschrank?Die Projektierung eines Schaltschranks, der für UL zertifiziert werden soll, durchläuft mehrere Arbeitsbereiche, in denen jeder einzelne einen wichtigen Beitrag zur späteren Konformität leistet. Als Erstes...

    mehr lesen