KRAYER-Blog

Die Bedeutung von UL in den USA

UL ist eine unabhängige US-amerikanische Organisation, die Produkte nach ihren hauseigenen Normen auf die Erfüllung von Sicherheitsanforderungen prüft. Es handelt sich bei UL um eines von 19 in den USA staatlich anerkannten Prüflaboren (Nationally Recognized Test Laboratory, NRTL). Doch woraus ergibt sich die herausragende Stellung von UL in den USA?

 

Inhaltsverzeichnis

Bezug zur UL

Durch einen UL-zertifizieren Schaltschrank an einer Maschine ist der Betrieb der Anlage in den USA
sehr viel einfacher möglich. So ist sowohl für den Betreiber selbst als auch für einen Prüfer sofort
ersichtlich, dass die Anforderungen für Arbeits-, Brandschutz und Arbeitssicherheit Norm-konform
ausgeführt wurden.

OSHA, NRTL, UL – der Arbeitsschutz in den USA

Wer sich zum ersten Mal mit UL, den USA und der Arbeitssicherheit dort beschäftigt, wird mit einer Vielzahl von Abkürzungen konfrontiert, die für jemanden, der nur mit den europäischen Verhältnissen vertraut ist, verwirrend und irritierend sein können. Doch im Grunde genommen ist die Sache recht einfach. Auch in den USA gibt es staatliche Stellen, die Vorschriften zur Arbeitssicherheit erlassen und solche, die sie überwachen.

Die oberste Arbeitsschutzbehörde in den USA ist die Occupational Safety and Health Administration (OSHA), die direkt dem US-Arbeitsministerium unterstellt ist. Die Einhaltung dieser Vorschriften zu überprüfen, ist wiederum Aufgabe der lokal zuständigen Behörden (Authorities Having Jurisdiction, AHJ).

Was hat UL mit dem US-Arbeitsschutz zu tun?

Selbstverständlich stellt das US-Recht auch zahlreiche Anforderungen an die Sicherheit von Maschinen, Geräten und Anlagen. Deren Überprüfung stellt einen erheblichen Aufwand für die lokal zuständigen Behörden dar. Daher verlassen sich deren Inspektoren bei ihrer Arbeit häufig auf die Prüfzeichen der NRTLs. UL ist in den USA das bekannteste staatlich anerkannte Prüflabor, seine UL-Labels finden die weiteste Anerkennung. Dies mag auch daran liegen, dass UL die älteste dieser Institutionen ist.

Sie haben Fragen zum Thema UL Schaltschränken für Nordamerika? Dann lassen Sie uns persönlich sprechen.

Der Ursprung von UL in den USA

UL wurde 1894 in Chicago gegründet. Zu dieser Zeit fand die elektrische Beleuchtung eine weite Verbreitung in den USA, ebenso wie elektrisch betriebene Geräte und Anlagen. Die vergleichsweise primitiven und oft nicht fachmännisch durchgeführten Elektroinstallationen führten in Verbindung mit fehlenden Brandschutz- und Feuerlöscheinrichtungen zu zahlreichen Bränden. Diese forderten nicht nur viele Menschenleben, sondern bedeuteten auch eine erhebliche finanzielle Belastung für die Versicherer.

UL weitet sein Angebot aus

Das Ziel der Underwriters Laboratories war zunächst nur, die Gefahren, die von Elektrizität und Feuer ausgingen, zu reduzieren. Folgerichtig war das erste Produkt mit einem UL-Prüfzeichen ein Feuerlöscher. Im Laufe der Zeit weitete UL seinen Tätigkeitsbereich immer weiter aus. Heute bietet UL Dienstleistungen in fast allen wichtigen Branchen an. Das Spektrum reicht dabei von der Automobilindustrie über die Energiewirtschaft und Chemie bis zum Gesundheitswesen und Finanzdienstleistungen. Am wichtigsten ist aber nach wie vor die Produktzertifizierung.

Die UL-Kennzeichnung als Prüfzeichen in den USA

Der bekannteste Service von UL ist aber bis heute die Prüfung von Materialien, Komponenten und Geräten anhand repräsentativer Muster im Hinblick auf die Einhaltung der UL-Normen. Erfüllt das Produkt eines Herstellers die Standards von UL, darf es das begehrte Prüfzeichen tragen. In diesem Zusammenhang ist oft von einer „UL-Zulassung“ die Rede. Diese Bezeichnung ist jedoch etwas unglücklich gewählt, verleitet sie doch zu der Annahme, Produkte für den amerikanischen Markt müssten von UL „genehmigt“ werden.

Ist das UL-Label in den USA verpflichtend?

Wie erwähnt handelt es sich bei UL um einen privaten, staatlich anerkannten Dienstleister, nicht um eine Behörde. UL hat also kein Recht, Produkte zuzulassen oder zurückzuweisen. Bei Nichterfüllung der Anforderungen erfolgt lediglich keine UL-Zertifizierung. Eine fehlende UL-Zulassung kann in den USA aber faktisch dem Verbot eines Produkts nahekommen, da viele amerikanische Kunden, aber auch Händler und Versicherungen, auf einer solchen bestehen.

Die Rolle der UL-Zertifizierung beim Export in die USA

Eine Zertifizierung durch die Underwriters Laboratories ist für Produkte, die von Europa nach Nordamerika exportiert werden sollen, also dringend angeraten. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass es für Anlagenbauer und die Hersteller komplexer Maschinen oft schon eine erhebliche Export-Erleichterung darstellt, wenn zumindest der Schaltschrank der Anlage über eine UL-Zulassung verfügt, da seine Inspektion bei der behördlichen Abnahme vor Ort den größten Aufwand darstellt.

UL in den USA und international

Entsprechend der weltweiten Bedeutung der UL-Kennzeichnung für den Export in die USA unterhält UL Niederlassungen in 104 Ländern. In Deutschland hat UL Solutions Deutschland (ehemals UL International Germany GmbH) zehn Standorte, unter anderem in Stuttgart, Neu-Ulm und München. Deutsche Unternehmen, die ihre Produkte von UL zertifizieren lassen wollen, müssen dazu also nicht in die USA gehen, sondern finden zumindest einen Erstkontakt im eigenen Land.

Die neuen Marken von UL in den USA und weltweit

Seit Mitte 2022 treten die Underwriters Laboratories in den USA und international mit drei verschiedenen Marken auf, die jeweils verschiedene Bereiche der UL LLC repräsentieren. Diese wollen wir noch kurz betrachten, um dem Exporteur, der zum ersten Mal mit UL in Kontakt treten möchte, die Orientierung zu erleichtern.

UL Research Institute

Die UL Research Institutes sind in vielen Bereichen der Sicherheitsforschung tätig. Ihre Arbeit bildet die Grundlage für die Entwicklung und Anpassung der UL-Standards. So soll gewährleistet werden, dass ein Erzeugnis, das über eine UL-Kennzeichnung verfügt, den Nutzer zuverlässig schützt.

UL Solutions

Unter der Marke UL Solutions bietet UL in den USA und weltweit seine Dienstleistungen im Bereich der Prüfung und Zertifizierungvon Produkten und Komponenten an. Auch die Vergabe der UL-Kennzeichnung (also der Prüfzeichen) erfolgt durch UL Solutions.

UL Standards & Engagement

UL Standards & Engagement entwickelt die UL-Normen auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse und der aktuellen US-Gesetze, wie z. B. des National Electrical Code. Diese Standards bilden die Grundlage für die Prüfung und Zertifizierung der Produkte durch UL.

Fazit: UL in den USA

UL ist in den USA das bedeutendste staatlich anerkannte Prüflabor, das Materialien, Komponenten und fertige Endprodukte gegen Entgelt prüft. Diese herausragende Stellung ergibt sich aus der hohen Bekanntheit und der breiten Anerkennung des UL-Labels in Nordamerika. Erfüllen die Prüfstücke die UL-Normen, dürfen sie ein entsprechendes UL-Label tragen. Dieses Label ist nicht gesetzlich vorgeschrieben, jedoch von großer praktischer Bedeutung für den Vertrieb in den USA.

Werner Krayer

Über den Autor

Werner Krayer

Als Geschäftsführer verantwortet Werner Krayer die strategische und operative Gesamtausrichtung des Unternehmens.

Als Spezialist für UL-zertifizierte Schaltschränke weiß er genau, worauf es beim Export von Schaltschränken auf den nordamerikanischen Markt ankommt. Dabei ist für ihn eines klar: der Nutzen für den Kunden steht immer im Mittelpunkt.

Nehmen Sie direkt mit mir Kontakt auf