Krayer ist nominiert für Großer Preis des Mittelstandes

Nominierung Großer Preis des Mittelstandes

Mit Stolz und Freude haben wir die Nominierung zum Unternehmenswettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ entgegengenommen.  Die Auszeichnung wird seit 1994 jedes Jahr von der Oskar-Patzelt-Stiftung an besonders erfolgreiche mittelständische Unternehmen in Deutschland vergeben. Die Bewertung der Unternehmen erfolgt in fünf Bereichen:

  • Gesamtentwicklung
  • Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen,
  • Innovation und Modernisierung
  • Engagement in der Region
  • Marketing und Service

Die Krayer Systemtechnik GmbH hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. Dabei werden die Mitarbeiter gefördert und mit verschiedenen Maßnahmen unterstützt, wie beispielsweise bei der Betreuung der Vorschulkinder. Mit Investitionen in die IT und in neue Maschinen wie das Perforex Bearbeitungszentrum, das erst vor wenigen Wochen installiert wurde, automatisiert das Unternehmen seine Arbeitsprozesse laufend weiter. In Sachen Umwelt achtet Krayer strikt darauf, Strom zu sparen und hat beispielsweise alle Leuchtstofflampen gegen energiesparende Lampen ausgetauscht. Und auch in der Region ist Krayer aktiv und unterstützt regelmäßig gemeinnützige Organisationen mit Spenden.

„Für uns ist das Engagement für unsere Mitarbeiter, unsere Kunden und unsere Region einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für unser beständiges Wachstum“, erklärt Geschäftsführer Werner Krayer. „Deshalb freut es uns ganz außerordentlich, dass wir in diesem turbulenten Jahr zum Kreis der nominierten Unternehmen zählen. Denn ähnlich wie beim Hollywood-Oscar für die Filmstars ist auch hier die Nominierung selbst bereits eine Auszeichnung.“

Nominiert wurde die Krayer Systemtechnik GmbH von Christian Kalkbrenner, dem Inhaber der Kalkbrenner-Unternehmensberatung, der gleichzeitig Vorsitzender des Unternehmerbeirates der Oskar-Patzelt-Stiftung ist.